Skilager in Adelboden

«Alle Jahre wieder organisiert die Schule Spreitenbach das Ski und Snowboard Lager. Es können Schüler und Schülerinnen der 6. bis zur 9. Klasse sich anmelden. Achtung, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! »

So beginnt der Bericht einer Sechstklässlerin, die begeistert vom Lager zurückkehrte. Auch dieses Jahr kennzeichnete sich das traditionelle Ski- und Snwoboardlager Spreitenbach als erfolgreiches Ereignis. 39 SchülerInnen verbrachten die erste Woche der Sportferien mit 10 LeiterInnen in Adelboden und lernten, bzw. übten Ski- und Snowboard zu fahren. Dabei blieben der Spass und die Freude am Zusammensein nicht zu kurz.

Acht Mädchen schrieben ihre Eindrücke in den folgenden Berichten:

 

«Wir reisen mit dem Car ins schöne Berner Oberland. Dort erwartet uns im Lagerhaus ALBO eine unvergessliche Woche mit viel Spass.

Unser Tagesablauf war wie folgt:

  • 7:30: Alle hundemüde trotz dem werden wir geweckt!
  • 8:00: Frühstück
  • 9:00: Nach dem alle gefrühstückt haben können wir endlich los auf die Piste.
  • Irgendwann am Mittag: Essen wir unseren Lunch.
  • 16-17: Kommen langsam alle vom Ski oder Snowboard fahren zurück.                                                                                        
  • Bis zum Abendessen haben wir Freizeit.
  • 18:30: Endlich Abendessen!!!!                                                                                                                                                                    
  • 20:00: Abendprogramm mit Disco, Spielen, Filme, Pizza und Foto Abende.

 

Jetzt habe ich euch von den Tagesplänen erzählt. Aber das Wichtigste für mich: Es sind natürlich die LeiterInnen, denn ohne die wäre es überhaupt nicht möglich gewesen.

Im Namen aller Schüler und Schülerinnen des Ski und Snowboard Lagers, danke ich den Leitern. Danke für den tollen Einsatz. »
N., 6. Klasse

 

«Das Skilager 2019 war wiedermal super. Das Lagerhaus war sehr gemütlich und bequem, mit den verschiedenen Angeboten, wie zum Beispiel Pingpong oder verschiedenen anderen Spiele wurde es auch den Abenden nicht langweilig. Tagsüber auf der Piste war es ebenfalls sehr lustig und wir lernten viel von den Leitern. Das gute Wetter hat auch dazu beigetragen, dass man immer motiviert war, den ganzen Tag lang Ski zu fahren. Die Vielfältigkeit des Skigebietes, das auch Funparks oder Rennstrecken anbietet, trug auch zu den abwechslungsreichen Tagen bei. Die Stimmung untereinander war immer positiv und wir hatten es stets sehr lustig. Das Essen war gut. Für Abwechslung sorgten ebenfalls die verschiedenen unterhaltsamen Abendprogramme. Die Zeit verging wie im Fluge und man denkt gerne an dieses Lager zurück. »
Alessandra & Sabrina 3. Bez.

 

«Das Skilager hat grossen Spass gemacht, vor allem da jeder Tag anders war. Die Abendprogramme waren lustig und unterhaltsam.

Ausser am ersten und am letzten Tag war das Wetter immer schön. Am ersten Tag konnte man auf der sehr nebligen Piste nur mich sehen, da ich ganz neonfarbig angezogen war.

Leider musste ich am letzten Tag die Zimmer putzen und musste seltsame Dinge aufheben.

Ansonsten war das Skilager sehr gut und ich bin froh dabei gewesen zu sein. »
Martina, 3. Sek

 

«Ich fand das Skilager super. Wer das Ski fahren mag und Lust hat, günstig und mit Gleichaltrigen die Woche auf dem Schnee zu verbringen, der ist hier genau richtig. 

Meiner Meinung nach ist es besser die Leiter zu duzen, weil es viel persönlicher ist und genau das machen wir dort auch, toll.

Ich habe dort mit Leuten geredet mit denen der Kontakt vorher wie aufgelöst schien.

Man sitzt alleine mit ihnen in der Gondel und dann kommen Gespräche auf. Man lacht viel und redet einfach über alles, es wird einem dann später klar, wie fest man sich aus den Augen verloren hat.

Quasi eine tolle Art Freundschaften aufzufrischen und neu zu formen.

Im Grossen und Ganzen kann man sagen, dass jeder das Skilager anders erlebt und nichts ist gleich wie das Jahr zuvor.

Es ist eine Lohnenswerte Erfahrung.»
Adrijana, 3. Sek

 

«Es hatte mir sehr Spass gemacht und es war sehr lustig. Der erste Tag an dem wir Ski fahren gingen war sehr anstrengend für mich, weil ich alles wieder neu lernen musste. Die anderen Tage machten mir dann mehr Freude, weil ich dann besser Ski fahren konnte. Es war schön neue Leute kennenzulernen die ich in der Schule nur vom Sehen her kannte. Die Leiter waren sehr nett und auch sehr lustig. Wir hatten sehr viel Spass mit ihnen. Im Vergleich zum Ski-Lager der 6. Klasse war es viel lustiger und alle waren lockerer. »
Kaltrina, 3. Sek

 

«Das war mein erstes Skilager mit der Schule und es war sehr lustig. Man kann andere Personen kennenlernen aus verschiedenen Schulstufen. Die Leiter waren auch sehr nett und lustig, man konnte viel mit Ihnen scherzen. Es war für mich auch das erste Mal in Adelboden und die Pisten dort sind gut zum Fahren. Die Woche war eine schöne erlebnisvolle Woche. Die Abende in unserem Lagerhaus waren abwechslungsreich gestaltet und auch sehr lustig. »
Luana, 3. Sek

 

«Ich muss sagen, dass dieses Ski-Lager eines von den besten war. Es gab eine total gute Stimmung und man verstand sich untereinander. Es war ebenfalls eines der einzigen Ski-Lager an dem so viel getanzt wurde. Die Abendprogramme waren auch Abwechslungsreich. Die Leiter halfen uns, wenn wir einmal ein Problem hatten, sei es jemand hatte sich verletzt oder man konnte nicht mehr aufstehen, wen man umfiel. Es war für mich das Letzte Ski-Lager in Spreitenbach und ich wollte sagen, es war sehr cool und ich fand es super mit allen Ski zu fahren. »
Laura, 3. Sek

Schule Hasel

Hasel

Poststrasse 201
8957 Spreitenbach

Schulverwaltung 056 418 89 54 
SL Primar/Kiga   056 418 89 53

Schule Seefeld

 Modern Design

Schmittegass 100
8957 Spreitenbach

Schulverwaltung 056 418 89 19
SL Primar/Kiga   056 418 88 96

Schule Zentrum / Schulverwaltung

Zentrum

Haufländlistr. 12
8957 Spreitenbach
Schulverwaltung 056 418 88 11
SL Bez Sek         056 418 88 13
SL Real Primar   056 418 88 19

Zum Seitenanfang