Speerwurf und «Spreiticrosse» - der Sporttag des Zentrums

449 Schülerinnen und Schüler geniessen den diesjährigen Sporttag – und auch die Lehrer hatten ihre Freude.

Wochenlange Planungsarbeit, kritisches Prüfen, was man dieses Mal gleichmachen könnte, was man lieber ändern sollte. Immer wieder alle Kollegen informieren, den Plan nochmals prüfen und letztlich auf gutes Wetter hoffen. So einen Sporttag organisieren ist wahrlich keine leichte Angelegenheit – lohnt sich denn überhaupt so ein Aufwand? Wenn man die Hauptorganisatoren vom Sporttag der Oberstufe Zentrum fragt, die alles für den 19. September gerichtet haben, JA. «Der Aufwand lohnt sich auch jeden Fall», meint hierzu der Sportlehrer Simon Theiler, «denn es ist ein Gemeinschaftsanlass für alle Klassen. Für die Lehrer ist es spannend, die Schülerinnen und Schüler einmal in einem anderen Umfeld wahrzunehmen und schlussendlich ist das ganze Schulhaus Zentrum daran beteiligt, ein schönes soziales Miteinander».
An diesem sonnigen Mittwochmorgen hat letztlich auch alles wunderbar funktioniert, nur Bagatellverletzungen, kaum Wartezeiten – die Überarbeitung des Sporttagkonzepts hat sich gelohnt.

Der Tag startete mit dem klassischen Mehrkampf in mehreren Disziplinen. Um genug Zeit zur Verfügung zu haben, wurden manche Stationen wie die Sprungdisziplinen und der Kilometerlauf schon vor dem Sporttag absolviert. So blieb mehr Zeit zum Sprinten, Kugelstossen, Weitwurf und Speerwurf.

So konnten folgende Schülerinnen und Schüler als Tagessieger festgestellt werden:
Mädchen: 7. Klasse: Arianne Cabri, 8. Klasse: Dijana Starcevic, 9. Klasse: Chiara Trenta.
Knaben: 7. Klasse Fabio Magalhaes, 8. Klasse: Xhelbrim Dullovi, 9. Klasse: Tobias Weidenmann.

Doch auch im Klassenzusammenhalt konnten sich die Jugendlichen messen, sei es beim Team-Seilspringen (Gratulation an die Klasse B2b, die diese Disziplin für sich entscheiden konnte), als auch beim überaus unterhaltsamen Stafettenlauf mit Federballschläger, Hula-Hoop-Reifen und unbeabsichtigten Bauchklatschern quer über die Wiese. Hierbei haben sich am besten folgende Klassen angestellt: 7. Klasse: R1a; 8. Klasse: R2b; 9. Klasse: S3a.

Ein ganz besonderes Highlight des Sporttages ist jedes Jahr aufs Neue das Schüler-Lehrerspiel, wenn Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, ihren Lehrern einmal zu zeigen, wie es richtig funktioniert! Denn dieses Jahr konnte eben die Schülermannschaft der S3a das Spreiticross – vom kanadischen Lacrosse-Spiel – eindeutig für sich entscheiden: Chapeau!

Ganz generell war die Stimmung rund um die Schulanlagen an diesem wunderbaren sonnigen Spätsommermorgen gelassen, energiegeladen und einfach angenehm.
«Wollt ihr lieber ins Klassenzimmer?» «Bloss nicht!»

N.M.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schule Hasel

Hasel

Poststrasse 201
8957 Spreitenbach

Schulverwaltung 056 418 89 54 
SL Primar/Kiga   056 418 89 53

Schule Seefeld

 Modern Design

Schmittegass 100
8957 Spreitenbach

Schulverwaltung 056 418 89 19
SL Primar/Kiga   056 418 88 96

Schule Zentrum / Schulverwaltung

Zentrum

Haufländlistr. 12
8957 Spreitenbach
Schulverwaltung 056 418 88 11
SL Bez Sek         056 418 88 13
SL Real Primar   056 418 88 19

Zum Seitenanfang